Aktuelles

Kategorie:

Die Eschenbacher Anlage platzte zeitweise aus allen Nähten. Viele Leichtathleten nutzten die Bahneröffnung für einen ersten Leistungstest. Sieben Ebser Nachwuchsathleten waren bei idealem Wetter ganz vorne mit dabei.
Lilly Brück, W 13 gewann den Weitsprung mit einem gewaltigen Satz auf die neue herausragende pB von 4,58m. Im Weitsprungendkampf lieferte sie eine Serie von Sprüngen über 4,40m ab. Im Sprint über 75 m glänzte sie mit pB von 10,59 sec. Sie verbesserte sich um beinahe 3 Zehntel, sicherlich auch eine Folge des Trainingslagers. Im Hürdensprint war der Wurm drin, sie kam mit dem falschen Schwungbein an die erste Hürde, zog dennoch den Lauf in neuer pB von 11,48 sec durch.

Die Ebser Sprint-Gala setzten Alenka Hussong und Mona Erlwein, beide W12 fort. Alenka gelang ein nahezu perfekter 60m-Hürdenlauf. Mit ihrer Zeit von 10,95 sec drang sie in der gemischten Wertung der U14 auf Rang drei vor, noch vor Lilly, die Rang 5 belegte. Mit 10,95 sec setzte Hussong dann auf der 75m-Sprintstrecke noch einmal ein Ausrufezeichen an die Konkurrentinnen. Sie gewann die Jahrgangswertung der W 12, dicht gefolgt von Mona Erlwein, die in 11,00 sec hauchdünn dahinter lag. Mona überquerte sehr sicher in 13,87 die Hürden und hat mit etwas Mut noch viel Luft nach oben.
Im Weitsprung erzielte Alenka mit 4,48m ihr bisher bestes Freiluftergebnis, Mona folgt mit pB mit 3,61m. Alle drei absolvierten ihren ersten Kugelstöße im Wettkampf und lernten einiges über die Wettkampfregeln. Bestes Ergebnis erzielte Alenka mit 6,86 m auf Rang 4.
Marie Gebhard, W14 stieg in die Leichtathletik mit einem 100m-Lauf in guten 14,74 sec wieder ein und erzielte im Weitsprung 3,58m. Emma Gebhard, und Anika Dennerlein, beide W11 hatten Teilnehmerfelder von 30 Starterinnen. Beide machten im Sprint große Fortschritte auf 8,45 sec bzw. 9,24 sec. Emma absolvierte ihren ersten Hochsprungwettkampf und übersprang 1,06 m.
Cosmo von Lange, M10 absolvierte seinen ersten Bahnwettkampf mit einer schönen Platzierung über 50m in 8,34 sec auf dem 5. Rang der Gesamtwertung U12. Im Weitsprung verpasste er mit 3,38 m knapp den Endkampf.
Ergebnis Eschenbach


 

Kategorie:

Der Weilersbacher Feuerwehrlauf wartete mit sehr kühlen Temperaturen und windigen Passagen auf. Auf der 10km-Distanz der sehr hügeligen Strecke wurde es auch dem verfrorensten Teilnehmer warm.
In der Frauenwertung führt Manuela Glöckner die Wertung in 44:08 min an, Tim Kuplich platzierte sich mit Rang 3 in der M30 in 41:53 in guter Form.

Die W12 rockte die Ergebnisliste. Alenka Hussong und Mona Erlwein, gefolgt von Sarah Glöckner und Maria Hornegger auf Rang 4 und 5, sowie Rang 3 von Leni Hornegger machten das Mannschaftsergebnis perfekt. In der Bambini-Klasse überzeugten auf der 600m-langen Strecke Maximilian Kuplich, Jonathan Glöckner und Romy Albert. Ergebnisse Weilersbach

Kategorie:

Endlich gelang Manuela Glöckner der Sprung aufs Treppchen nachdem sie so oft den undankbaren vierten Rang bei Meisterschaften belegte. Bei der Landesmeisterschaft im 10 km-Straßenlauf in Neuhaus/Aisch war es mit 44:04 min nun so weit. Die Zeit reichte für den dritten Platz in der W 40 AK-Wertung hinter Christiane Adriaanse vom TV 48 Coburg (38:16) und Kerstin Lutz vom TSV Burghaslach (42:23 min).
Bei 700 Meldungen begab sich ein großes Teilnehmerfeld auf die flache schnelle Strecke. Bei den Männern setzte sich Hindernisspezialist Martin Grau vom LSC Höchstadt/Aisch in 30:33 min knapp vor Addisu Tullu Wodajo vom TV 1848 Coburg in 31:06 min durch.
Ergebnis Neuhaus; Youtube Video10km

Kategorie:

Anlässlich des 40. Leichtathletiksportfestes Ebermannstadt richtet die Abteilung die Oberfränkische Einzelmeisterschaft der U16/U14 aus. Ins Rahmenprogramm wurde die U12 in den Disziplinen 50m, Weit, Schlagball und Staffel aufgenommen. Die fehlenden Wurfdisziplinen Kugel, Diskus, Speer werden in Neustadt am 8. Juli in einer Ofr.Wurfmeisterschaft für alle Altersklassen ausgetragen. Die Veranstaltung beginnt um 10:30 Uhr und ist zugleich Stadtmeisterschaft.
Ausschreibung