Wettkampfbericht

Kategorie:

Die Mehrkampfmeisterschaften im Kreis Oberfranken Ost nutzten Mona Erlwein, Alenka Hussong, Lilly Brück und Cosmo v. Lange teils zu erheblichen Leistungsverbesserungen. Nach intensivem Training klappt der Hochsprung jetzt. 

Allen voran Alenka Hussong, W12, die sich im 4-Kampf mit einem beherztem Hochsprung auf die neue pB von 1,40 m - einer Steigerung um 15 cm -, um 70 Punkte auf 1779 Punkte katapultierte. Lilly Brück, W13 übersprang in ihrem ersten Hochsprungwettkampf sofort 1,35 m und dürfte damit ihre Skepsis der Disziplin gegenüber aufgeben. MHP20170722 4erGruppeona Erlwein, W12 schaffte mit 1,20 ebenfalls eine neue pB. Im 75m-Sprint gelang Hussong trotz Gegenwind eine Verbesserung um 2 Hundertstel auf 10,72 sec, Brück lag hauchdünn mit 10,74 sec dahinter. Erlwein steigerte sich im Wurf mit dem 200g Ball auf 25 m.

Der Weitsprung war dann für alle Beteiligten eine Herausforderung.

Das Absprungbrett war 2,50 m von der Sprunggrube entfernt und irritierte ausgerechnet die beste Springerin Lilly Brück, die dreimal durchlief und dadurch nur einen "gültigen Schritt mit 3,15 m" in den Mehrkampf einbrachte. Mona Erlwein, die mit 3,79 m eine neue pB aufstellte, konnte sich jedoch gut auf die Situation einstellen. Cosmo von Lange, M10 kam nahe an seine Bestleistungen heran. Er zeigte bei sehr starker Konkurrenz mit insgesamt 856 Punkten und Rang 5 in der Gesamtwertung sehr ausgeglichene Leistungen. Gesamtergebnis: W13 3. Brück 1555 P; W12 2. Hussong 1779 P; 3. Erlwein 1482 P

Ergebnis