Wettkampfbericht

Kategorie:

Beim Erlanger Arcaden-Lauf am 16.09. gewann in der W40 erneut Manuela GLÖCKNER den 10km-Lauf in 0:43:33.30 min und wurde damit zugleich in der Frauengesamtkonkurrenz Achte. Ergebnis; Beim 9. Kemmerern Kuckuckslauf wiederholte Manuela Glöckner ihren Erfolg erneut über 10 km mit Bestzeit als Erste in der W40 in 00:42:32 Std. Auf der 10,5 km langen Strecke des Nürnberger Stadtlaufes am 3. Oktober erzielte Manuela Glöckner mit 43:33 min erneut eine Topzeit, natürlich gewann sie damit erneut ihre Altersklasse. Als Gesamtfünfte hinterließ sie einen starken Eindruck. Beim Herbstlauf Schloss Thurn waren die Teilnehmer von den herbstlichen Bedingungen stark gefordert. Auf der Halbmarathondistanz musste sich Glöckner erstmals seit langer Zeit wieder mit einem zweiten Platz in 1:34:51 Std. zufrieden geben.

Kategorie:

Der Herzorun 2017 fand in seiner 50. Jubiläumsausgabe bei bestem Wetter und für bei den Läufern nicht ganz so geliebten warmen Temperaturen statt. Manuela Glöckner war für die 10 km-Distanz nach ihrem HM noch nicht wieder ganz hergestellt. Vorra steckte noch in den Beinen. Dies machte sich besonders in der Schlussphase bemerkbar. Glöckner verpasste in der Endphase des Rennens den Sieg in der W40 um 1 Hundertstel Sekunde.  Mit 44:08 min lag sie in der Gesamtwertung der Frauen immerhin noch auf Rang 8 hinter einem Trio des LAC Quelle Fürth. Jetzt gilt es erst einmal wieder Kräfte zu sammeln, um für den FS-Marathon fit zu sein. Ergebnis Herzorun 10km 2017

Kategorie:

Bravo Lisa
Auf der anspruchsvollen Strecke, einem Rundkurs der zweimal absolviert werden musste, erfüllte die 28jährige Lisa Wirth alle Erwartungen. Von acht deutschen Teilnehmern/innen erzielte sie das beste Ergebnis mit Platz 18. Lisa Wirth, eine Läuferin des LAC Quelle Fürth und beim TSV groß geworden, war kurzfristig in das Nationalteam berufen worden.Link Leichtathletik.de
; Eindrücke auf Facebook; Wirth am Berg

Kategorie:

Mit Manuela Glöckner und Michael Parzefall war der TSV Ebermannstadt auf der Halbmarathondistanz sehr gut vertreten. Auf der schönen aber etwas anstrengenden Strecke mit viel Bergaufpassagen konnte Manuela Glöckner erneut ein Top-Ergebnis mit Rang 1 in der AK W40 in 1:38,17 Std. erzielen. In der Gesamtwertung der Frauen ein erneuter Rang zwei. Michael Parzefall  läßt in der M30 ebenfalls mit Rang 2 in 1:25,07 Std. aufhorchen. Die Zeit reichte für Rang 9 in der Gesamtwertung der Männer. HM Ergebnis Vorra 

Kategorie:

Beim Abendsportfest beim LSC Höchstadt war es nicht einfach den Überblick auf der kleinen Anlage zu behalten. Hochbetrieb an allen Wettkampfanlagen - die letzte Möglichkeit vor den Ferien noch eine gute Leistung abzurufen, zog rekordverdächtig viele Leichtathleten an.

Die Ebser Leichtathleten zeigten tolle Ergebnisse vor der Sommerpause.

Die WU14 erzielte über 4 x 75 m einen bemerkenswerten Achtungserfolg in neuer Bestzeit von 40,84 sec . Die Staffel gewann in der Besetzung Wiemann, Erlwein, Hussong und Brück gegen starke mittelfränkische und oberfränkische Konkurrenz. Bis spät in den Abend hinein war nicht klar wie ihre Leistung einzuschätzen war, denn das Ebser Quartett wurde in den schwächeren Vorlauf gesetzt, den sie mit großem Vorsprung gewannen. Fast schon im Dunkeln gab es dann die Siegerehrung.

Cosmo von Lange, M10 hält sich erneut in der Spitze im Sprint mit 8,4 sec mit Rang 4 auf. Jamin Deschnererkämpft sich mit 2:54,90 min Rang 2 in der M 12 über 800m und belegt mit 3,69 m den 4. Platz im Weitsprung. Alenka Hussong, W12 gewinnt den Weitsprung mit 4,41 m und den 75m-Sprint in 10,74sec, Mona Erlwein folgt auf Rang 4 in 11,08 sec, gleicher Rang im Kugelstoß mit 6,05 m. Der Speerwurftest von Alenka verlief mit 17,39 m ausbaufähig. In der W13 gewinnt Lilly Brück zeitgleich mit Sophie Welsch von der LG Eckental den Sprint über 75 m in 10,76 sec und ist mit 4,03 m im Weitsprung dann überhaupt nicht zufrieden.

Anna-Lisa Ladwig, W14 präsentiert sich nochmals mit 14,04 sec über 100m auf Rang 4 ebenso Christina Rosenzweig in der U20.
Ergebnis Abendsportfest Höchstadt